Vorgehen im Notfall

Es ist nicht immer einfach, die Dringlichkeit einer Situation einzustufen. Die psychische Lage einer Person kann schlimm sein und eine rasche Betreuung durch eine Ärztin oder einen Arzt erfordern, ohne jedoch ein Notfall zu sein. Im Falle einer akuten Krise, wenn die Person sich selbst oder andere gefährdet, handelt es sich um einen Notfall. Sie sollten dann die 144 oder den psychiatrischen Notfalldienst ihres Kantons anrufen. Im Folgenden finden Sie eine Liste mit Notfallnummern.

Ob kleiner Zweifel oder ausweglose Lage: Zögern Sie nicht, einen Notfalldienst zu rufen!

Die Wahrnehmung einer Gefahr

Es ist nicht ganz einfach, zu erkennen, dass man sich in einer ernsthaften psychischen Notlage befindet. Auch für Angehörige kann es schwierig sein, zu erkennen, dass es einer Person aus dem Umfeld sehr schlecht geht. Die Wahrnehmung einer Notlage ist subjektiv und sehr individuell. Folglich ist es in erster Linie Ihre eigene Wahrnehmung, die Sie dazu veranlassen sollte, einen Notfalldienst einzuschalten.

Lesen Sie auch:
„Ich mache mir Gedanken um meine psychische Gesundheit“
„Ich mache mir Sorgen um eine angehörige Person“


Die Situation kann schlimm sein (zusammenhanglose Aussagen, Stimmen hören, übermässiger Alkohol- oder Drogenkonsum usw.), jedoch nicht unbedingt einen Notfall darstellen. Nehmen Sie alle Anzeichen und auch die persönlichen Empfindungen ernst. Je eher Sie um Hilfe bitten, desto schneller finden Sie eine Lösung.

Wenden Sie sich an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt oder begeben Sie sich in ein medizinisches Zentrum in Ihrer Nähe. Dort erfahren Sie mehr über die passende Intervention.

Lesen Sie auch:
«Darüber reden»
«Sich helfen lassen»

Der Notfall

Im Falle einer akuten Krise oder in einer Extremsituation kann es vorkommen, dass die eigene psychische Notlage oder die einer angehörigen Person dermassen ausgeprägt ist, dass man sich selbst oder andere gefährdet (gewalttätiges Verhalten oder Suizidgedanken). In solchen Fällen muss die Lage sehr ernst genommen und rasch etwas unternommen werden.

Sollte es zu einer solchen Situation kommen, rufen Sie den Notfalldienst unter der Nummer 144 oder wenden Sie sich an den psychiatrischen Notfalldienst in Ihrem Kanton (Liste im Anschluss). Bei unmittelbarer Gefahr können Sie auch die Polizei rufen: 117.

Freiburg0263057777
Genf0223723862
Jura144
Neuenburg0327551515
Waadt0848133133
Wallis0800012210


Quellen :

 

Top